Es werde Licht

Spendenaufruf für neue Beleuchtung der Pauluskirche

Für die Lampen, die die Fresken im Altarraum beleuchten, gibt es keine Ersatzteile mehr. Das war vor zwei Jahren der Anlass, die Beleuchtung der Pauluskirche insgesamt zu betrachten und professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Ein Fachgutachten ergab, dass die Lampen im Kirchenraum gut konzipiert sind, aber durch eine veraltete Halogen-Technik sehr viel Energie verschlingen. Außerdem wurde festgestellt, dass die Ausleuchtung der Außentreppen zu schwach ist und nicht den Sicherheitsanforderungen entspricht.

Es gibt also gute Gründe, die Beleuchtung der Pauluskirche zu modernisieren. In einem ersten Schritt soll die Beleuchtung von Kirche und Außenbereich, dann die Beleuchtung des Gemeindesaals optimiert werden. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 90.000 Euro. Wir bitten Sie herzlich um Unterstützung. Jeder Betrag hilft, das Projekt vorantreiben zu können. Nähere Informationen, auch zum jeweils aktuellen Stand, erhalten Sie im Gemeindebüro oder auf unserer Internetseite.

Broschüre zum Projekt für die Beleuchtung der Pauluskirche

Bankverbindung
Sparkasse Darmstadt
IBAN DE77 5085 0150 0008 0005 81
BIC HELADEF1DAS
Stichwort: Beleuchtung

Sie erhalten eine Spendenbescheinigung.

Spendenstand (19.08.2018): 57.375 Euro von 90.000,00 Euro

Sophie Kleinmann, Ausschuss Liturgie und Kultur
Harald Männle, Bauausschuss

Neuer Fahrdienst zu den Gottesdiensten

Die Paulusgemeinde hat einen Fahrdienst eingerichtet, der es Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit ermöglichen soll, an den Gottesdiensten teilzunehmen. Seit Karfreitag 2018 kommt dieser Fahrdienst zum Einsatz.

An genau festgelegten Haltepunkten und zu festgelegten Zeiten werden die Gottesdienstbesucher aufgenommen und zur Pauluskirche gebracht. Das Fahrzeug ist durch einen Schriftzug der Pauluskirche kenntlich gemacht. Nach dem Gottesdienst werden die Gottesdienstbesucher wieder zu ihrer Einstiegsstelle zurückgebracht. Die Haltepunkte und Abfahrtszeiten sind in einer Karte eingezeichnet, die auch als Infoblatt im Vorraum der Pauluskirche ausliegen.

Jeder, der in seinem Bekanntenkreis von Menschen weiß, die gern zu den Gottesdiensten kommen möchten, aber Probleme mit dem Weg haben, wird gebeten, auf diesen neuen Fahrdienst hinzuweisen. Eine Anmeldung zur Inanspruchnahme dieses Dienstes ist nicht erforderlich.

Der Dienst wird kostenlos angeboten und durch die Edith-Becker-Stiftung finanziert.