Paulusgemeinde Darmstadt

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Informieren Sie sich über die Evangelische Paulusgemeinde Darmstadt. Schreiben Sie uns gerne Ihre Fragen und Anregungen über das Kontaktformular.

AngeboteÜbersicht

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Menümobile menu

Der Kircheneintritt

Sie sind herzlich willkommen, Mitglied der Paulusgemeinde zu werden und zur weltweiten Gemeinschaft der Christen dazu zu gehören.

Wenn Sie christlich getauft und aus einer Kirche ausgetreten sind, können Sie bei Ihrem Pfarrer oder in einer Kircheneintrittsstelle in die evangelische Kirche eintreten. Wenn Sie noch nicht getauft wurden, können Sie durch die Taufe Kirchenmitglied werden.

Fragen zum Kircheneintritt

Wie wird eine Wiederaufnahme vollzogen?
Die meisten Menschen werden in einem persönlichen Gespräch in einer Kircheneintrittsstelle oder mit einer Pfarrerin oder einem Pfarrer aufgenommen. Es ist aber auch möglich, die Aufnahme in einem Gottesdienst zu vollziehen.

Was brauche ich für einen Wiedereintritt?
Wenn möglich, bringen Sie bitte Ihre Taufurkunde zum Gespräch mit. Wenn Sie keine Dokumente zu Ihrer Taufe haben, sollten Sie das (ungefähre) Datum und den Ort Ihrer Taufe benennen können.

Was muss ich tun, wenn ich noch nicht getauft bin?
Sprechen Sie bitte einen Pfarrer an. Er wird mit Ihnen über Ihre Entscheidung sprechen, sich taufen zu lassen, und die Taufe gemeinsam mit Ihnen vorbereiten.

Brauche ich Paten, wenn ich als Erwachsener getauft werde?
Nein. Paten sollen Kinder beim Aufwachsen begleiten. Als Erwachsener brauchen Sie keine Paten.

Muss ich konfirmiert werden, wenn ich als Erwachsener getauft werde?
Für Erwachsene, die getauft werden, ist keine Konfirmation erforderlich.

Wie hoch ist die Kirchensteuer?
Die Kirchensteuer ist ein solidarisches Modell. Durch die Koppelung an die Einkommensteuer zahlen Menschen mit hohem Einkommen mehr als Menschen mit niedrigerem Verdienst. Wer kein eigenes Geld verdient oder ein Einkommen unterhalb des Existenzminimums hat, zahlt gar keine Kirchensteuer. Die Höhe der Kirchensteuer liegt in Hessen bei 9% der Einkommensteuer. Die effektive Belastung ist in aller Regel erheblich geringer, weil die Kirchensteuer als Sonderausgabe zählt, die die Einkommensteuer verringert.

Wofür wird die Kirchensteuer verwendet?
Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau legt großen Wert auf die Transparenz ihrer Finanzen. Detaillierte Informationen finden Sie hier. Der Haushalt der Paulusgemeinde wird jährlich offengelegt; den größten Posten bilden Personalausgaben, gefolgt von Ausgaben für die Kirchemusik. Wenn Sie Fragen zu den kirchlichen Finanzen haben, wenden Sie sich gerne an den Finanzausschuss des Kirchenvorstands.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top