Aufnahmekriterien für die Kindertagesstätte (Regelbereich)


Der Pauluskindergarten nimmt Kinder unabhängig von Herkunft und Religion auf. Wir freuen uns, dass in unserem Haus viele Kulturen repräsentiert sind, und begegnen ihren Traditionen mit Respekt. Für die Aufnahme gelten die durch den Kirchenvorstand beschlossenen Aufnahmekriterien.

Der Anmeldeschluss zum neuen Kindergartenjahr (Beginn jeweils am 1. August eines Jahres) wird von der Kindertagesstätte bekanntgegeben (in der Regel Ende Januar). Spätere Anmeldungen sowie Anmeldungen, die nicht berücksichtigt werden konnten, werden auf eine Warteliste gesetzt. Sobald Plätze frei werden, weil Eltern einen zugesagten Platz nicht in Anspruch nehmen, rücken Kinder der Warteliste nach.

Mit Beginn des neuen Kindergartenjahrs wird diese Warteliste aufgelöst. Für ggf. während des Kindergartenjahres frei werdenden Kindergartenplätzen gelten die Aufnahmekriterien.

Aufnahmekriterien:

1. Aufgenommen werden Kinder mit Wohnsitz in der Stadt Darmstadt.

2. Kinder können frühestens acht Wochen vor ihrem dritten Geburtstag aufgenommen werden.

3. Für die Vergabe von Plätzen zum neuen Kindergartenjahr (ab August) gilt ein Stichtag (in der der Regel Ende Januar), der durch die Kita bekanntgegeben wird. Im Vergabeverfahren berücksichtigt werden Kinder, die bis zu diesem Stichtag angemeldet wurden.


4. Wenn nicht genügend Plätze für alle angemeldeten Kinder zur Verfügung stehen, werden bevorzugt:

  • Kinder, die die U3-Gruppe der Pauluskita besucht haben;
  • Geschwisterkinder von Kindern, die den Kindergarten bereits besuchen;
  • ältere Kinder vor jüngeren Kindern.
5. Die Kita der Paulusgemeinde stellt gemäß einer entsprechenden Vereinbarung Kindern von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kirchenverwaltung der EKHN bei Bedarf bis zu drei Kita-Plätze bevorzugt zur Verfügung.

6. Im Konkurrenzfall entscheidet nach den obigen Kriterien die Kita-Leitung im Einvernehmen mit einem Trägervertreter (in der Regel der zuständige Gemeindepfarrer).